BrunoCécile Driutti

Bruno Driutti

E-Gitarre / Gesang / Backings / Instrumentierung / Mundharmonika


Wohnhaft:

Seon AG mit seiner Frau Cécile


Geboren am: 

17.02.1974


Instrument:

Gitarre, versucht sich auch im Gesang.


Bester Song: 

Hallelujah, Jeff Buckley


Beste CD:

Alle von Brian Setzer und Johnny Cash.


Bestes Konzert: 

Jason Mraz, 20. Juli 2007, Luzern (bei mir auch, ja, zweifellos etwas vom Besten, ja!).


Wie hast Du zur Musik gefunden?

Über den Kassettenrekorder und eine Musikkassette von Elvis Presley, die ich zum 6. Geburtstag bekommen habe. Auf seinen Postern hat Elvis öfters eine Gitarre in der Hand: Logisch, wollte ich das Instrument lernen und ging dann später in die Musikschule.


Was gefällt Dir an Roundabout am besten?

Unser unschlagbares geiles Repertoire aus den 50er und 60er. Lauter Perlen.


Was gefällt Dir an den 60er-Jahren?

Da wurde die Musik von Musikern noch live eingespielt. Nicht immer lupenrein und fehlerlos, dafür lebendig und echt. Da war in den Aufnahmestudios noch echt was los!


Wer ist die interessanteste Person/das interessanteste (Musik-)Ereignis der 60er und warum?

Der coolste Gitarrist: Jimi Hendrix, weil er eine neue Art des Gitarrenspiels populär machte.

Die beste Band: Beatles. Ihre einfallsreichen Songideen sind unübertroffen. Eingängig und genial durchdacht. Die besten Songwriter.

Die schönste Stimme: Elvis Presley, und der sah auch gut aus!

Das Urgestein der Countrymusik, der grösste Dichter und Geschichtenerzähler: Johnny Cash. Von seinen Songs bekomme ich Hühnerhaut.

Die coolste Brille: Buddy Holly. Klar, ich hab auch so eine!

Der beste Groove: All die schwarzen Soulbands aus dem Süden wie Otis Redding, Sam and Dave, Ben E. King.

Die beste schwarze Band die für Weisse spielte: The Supremes.


Was bedeutet Musikmachen für Dich?

Zeitvertreib, Hobby, Job, alles!


Was spielst Du, wenn Du nicht gerade 60er-Sound machst?

Ich höre ätzend produzierte moderne Songs raus für meine Schüler und erkläre ihnen dann was mir daran gefällt und was nicht.


Woran arbeitest Du im Moment?

Luft und Liebe. Das reicht! 😉


Was ist Dein Tipp für Leute, die dasselbe Instrument spielen wie Du?

@alle Gitarristen: Spielt bitte nie das Smoke on the water-Riff in der Öffentlichkeit! Übt bitte zuhause und spielt an Konzerten und nicht am Samstagnachmittag im Gitarrenladen.


Zitate der Bandmitglieder über Bruno:

Bruno, der liebe, jähzornige Gitarrist. Er schlägt sich seinen Fuss am Amp an: „Auaaaaaaa!!“ (er geht weiter, beginnt zu spielen, verspielt sich): „Ahh!!! A….-Gitarre!“ Das nenn‘ ich Psychohygiene!

Brubru vereint tollen Gitarrist, coolen Sänger, Clown und Experten der Sixties durch Lesen x Bücher aus der guten alten Zeit in Einem.

Er weiss anzupacken und ist (m)ein Schatz und zu guter Letzt: seine Schuhe sind der Hammer ;-).

Hat weniger Geduld mit sich als mit andern ;-).

Sixties-Lexikon: Willst was wissen, frag den Bruno!

Leitet mit Ehefrau Cécile den Insieme-Chor für Menschen mit und ohne Behinderung.

www.driutti.ch


 

Hier weiter zu Cécile.